Diagnostisches Vorgehen

Die Diagnostik in meiner Praxis setzt sich aus verschiedenen Methoden zusammen. Es werden apparative und nicht apparative Verfahren verwendet um Schwachstellen des Körpers sowie Belastungen und Mängel zu erkennen. Arzneimittel werden vor Verordnung und Einnahme immer auf ihre Resonanz getestet. Bei Bedarf werden auch Laboruntersuchungen gemacht (die so in der Schulmedizin kein Standard sind). Selbstverständlich werden bereits vorhandene schulmedizinische Befunde berücksichtigt. WICHTIG: Die genannten Methoden ersetzen die modernen Verfahren der schulmedizinischen Diagnostik keinesfalls (MRT, CT, Endoskopie, Sonographie, Echo etc.) sondern erweitern sie um eine ganzheitliche Betrachtungsweise.

1. Eingehendes Erstgepräch
2. TCM-Diagnostik
3. Global Diagnostics Messung 
4. Arzneimitteltestung

5. Labordiagnostik nach Notwendigkeit

Haben sie Fragen zur Diagnostik: Kontaktieren Sie mich unter  09221/84661 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Global Diagnostics-Messgerät gibt Aufschluß über: Energiepotential, Toxinbelastungen, Zahnherde, vegetative Reaktionslage, blockierte Meridiane und vergleicht ca. 4500 Objekte mit dem Patienten. Akute "Schwachstellen" können sofort über das Therapiemodul im Sinne der Vitalfeldtherapie behandelt werden.
Hier eine Beispielgrafik aus einer Messung:

 

Organe11